Allgemein

Bücherei (in Covid-Zeiten)

Wie die meisten von Euch vielleicht wissen, lesen wir gerne und viel. Dennoch versuchen wir seit einigen Jahren keine neuen Bücher zu kaufen. Hauptsächlich aus dem Grund, weil wir uns nicht mehr mit Büchern „belasten“ wollen. Öfter als einmal liest man es selten. Und wir ziehen einfach viel zu oft um. In den letzten 25 Jahren sind wir im Schnitt alle drei Jahre umgezogen. Da wird einem beim Kisten packen oft bewusst, wie viele Bücher man hat, die man vielleicht liebt, aber doch nie wieder lesen wird. Versteht mich nicht falsch: ich LIEBE Bücher! Und es fiel (und fällt mir immer noch) mir sehr, sehr schwer mich von meinen Büchern zu trennen. Aber so ist es nun mal. Wenn man einen etwas nomadischen Lebensstil hat, dann ist eine umfangreiche, persönliche Bibliothek einfach nicht drin. Jedes Jahr sitze ich vor meinem inzwischen schon sehr geschrumpften Bücherregal und nehme jedes Buch in die Hand und frage mich: „Werde ich das nochmal lesen? Und wenn nicht, warum will ich es dann behalten? Welchen emotionalen Wert hat das Buch für mich?“ Kann ich diese Fragen für mich nicht zufriedenstellend beantworten, wird das Buch aussortiert – ganz nach dem Motto: „Was nicht glücklich macht, kann weg!“

Insofern ist die Bücherei inzwischen unser wichtigster „Bücher-Dealer“. Die Benutzung der Bücherei ist in den USA kostenfrei, das digitale Angebot an Büchern (d.h. ausgeliehene Bücher direkt auf den digitalen Reader laden oder mit der Bücherei-App „Libby“ lesen) und Hörbüchern ist riesig. Selbst Filme können nicht nur auf DVD ausgeliehen, sondern auch über „Kanopy“ angeschaut werden. „Kanopy“ ist eine On-Demand-Streaming-Videoplattform für öffentliche Bibliotheken und Universitäten. Pro Monat kann man 10 Filme anschauen.
Und dann gibt es noch eine Unmenge an anderen digitalen, kostenfreien Angeboten, wie z.B. „Creativebug“. Hier werden Online-Workshops und Techniken für Kunsthandwerk angeboten. Es gibt Unmengen an Videos zu Themen wie Zeichnen, Stricken, Nähen, Siebdruck etc. Des Weiteren gibt es kostenlose Online-Sprachkurse und eine umfangreiche, digitale Zeitungs- und Zeitschriftenbibliothek. Sogar das deutschsprachige Angebot an Zeitschriften ist nicht zu verachten. So kann ich auch über die Bücherei in Bellingham monatlich kostenlos meine geliebte Eskapismus-Zeitschrift „Flow“ lesen 🙂

Falls man mal ein Buch ausleihen will, was die Bücherei noch nicht in ihrem Bestand hat, so kann man dieses Buch online bestellen. Die Bücherei kauft anschließend das Buch und dieses ist dann normalerweise innerhalb der nächsten 7 Tage ausleih-bereit. Monatlich darf man bis zu 20 Neubestellungen machen. Das ist doch mal ein Service.

Und auch in Corona-Zeiten begeistert der Service der hiesigen Bücherei: Seit dem 15. Juni hat die Bücherei wieder geöffnet – allerdings sehr eingeschränkt: Die Präsenzbücherei selbst (also, das Gebäude) ist für die Öffentlichkeit noch nicht zugänglich. Aber man kann online Bücher, DVDs und Audiobooks bestellen und diese werden dann nach telefonischer Terminvereinbarung vor der Bücherei zur Abholung bereitgestellt. Die Bücher, die man wieder zurückgeben will, legt man bei dieser Gelegenheit einfach in die dafür bereitgestellte Kiste. Das funktioniert alles wunderbar und reibungslos – es wird nix geklaut und die Bibliothekare winken einem beim Bücher abholen auch noch sehr lieb aus der Bücherei zu :))

2 Kommentare zu „Bücherei (in Covid-Zeiten)

  1. Das ist interessant und cool, dass die Bibliotheken so gut ausgestattet sind. In Deutschland findet die „Onleihe“ mit digitalen Büchern auch immer größerer Beliebtheit. Die Auswahl und Menge ist aber leider doch noch überschaubar.

    Gefällt 1 Person

    1. Danke für deinen Kommentar. Die Onleihe App habe ich mir in Deutschland auch schon angeschaut. Ich bin optimistisch, dass das Angebot bald erweitert wird.

      Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s