Ferkel-Update

Vor zwei Wochen war unser kleines Ferkel Jasper sehr schwach und wir hatten schon Angst, dass wir ihn verlieren. Aber zum Glück hat er sich dank 24-stündiger Betreuung, viel Liebe und Zuneigung wieder erholt. Er wächst und gedeiht – und nimmt pro Tag fast ein Pfund zu! Mit seinen fast vier Wochen ist er natürlich immer noch ein tollpatschiges, absolut lustiges und abenteuerlustiges Baby. Er hält uns alle auf Trab. Hier im ‚Pigs Peace Sanctuary‘ hat er schon unsere Herzen erobert.

Herr R und Jasper

Doodle

Unter “Doodles” versteht man eigentlich unbekümmerte Zeichnungen und Skizzen von einfachen Motiven. Ich widme mich gerne diesen einfachen Kritzeleien, die normalerweise eher lustiger Natur sind. In den letzten zwei Wochen fabriziert mein Unterbewusstsein jedoch nicht ganz so unbekümmerte Bilder. Vielleicht sollte ich mich demnächst wieder mehr abstrakteren Formen zuwenden.

Eiskalt

Diese Woche haben wir bei -4ºC auf dem Schweinehof gearbeitet. Zum Glück kam mittags die Sonne raus. Schweine lieben es, sich in die Sonne zu legen – insofern haben wir während der Arbeit über das ein oder andere genüsslich sonnenbadende und schnarchende Rüsseltier schmunzeln können.

Sonnenbaden
Dicke Eisschicht auf dem Wassertrog
Die Wärme der Stallwand genießen
Unsere Arbeit besteht nicht nur aus Schweine streicheln. Obwohl wir das natürlich am liebsten tun!
Zzzzz Zzzzzz

Ferkel

Wir haben einen Neuzugang im Pigs Peace Sanctuary. Das verwaiste Ferkel Jasper ist gerade mal eine Woche alt. Momentan sucht er noch nach seiner Mama, wird alle 2 Stunden mit der Flasche gefüttert und braucht viel Wärme und Zuwendung. Was richtig cool ist: Schweine sind so reinlich – der kleine Jasper ist schon fast stubenrein und macht ins Katzenklo. Wir freuen uns schon darauf, wenn er in ein paar Wochen seine Artgenossen treffen kann.