Mine in München

Am 14. Oktober spielte Mine in München. Langersehnt. Denn eigentlich wollte sie schon letztes Jahr im November auftreten, doch die Tour wurde coronabedingt verschoben.
Die (Vor-)Freude war gross und wir wurden nicht enttäuscht! Eine großartige junge Musikerin mit einer fantastischen Band – wir genossen den Abend in der proppepvollen Muffathalle in vollen Zügen und hoffen, dass wir zum nächsten Konzert wieder in Deutschland sein werden.

Friedenslied

Ein neues Lied von Dota Kehr und Max Prosa.
Sie schrieben dazu:
Aus aktuellem Anlass haben wir gemeinsam ein Lied geschrieben. Wir wollen darin und weiterhin betonen, dass der Krieg in der Ukraine, wie jeder Krieg, im Interesse von wenigen mächtigen Menschen steht und sich gegen viele Leidtragende richtet. Nationalitäten spielen hier keine Rolle. Wir möchten zu Spenden für Hilfsorganisationen aufrufen, die sich um Menschen auf der Flucht kümmern. (…) Wir werden alle Einnahmen aus diesem Lied an Ärzte ohne Grenzen spenden. Uns ist bewusst, dass es in der jetzigen Situation mehr als bloßen Willen braucht, um diesen Krieg zu beenden. Wir fordern ein sofortiges Ende russischer Energieimporte (und eine möglichst schnelle Abkehr von fossilen Brennstoffen, denn es ist auch kein besserer Weg stattdessen z.B. den Krieg von Saudi Arabien im Jemen zu finanzieren.) Und auch wenn es nicht reicht, Friedenslieder zu singen, soll dieses Lied doch der Hoffnung auf Frieden Ausdruck geben, ohne die wir verzweifeln würden.“